Ein Service der Internetpräsenz http://lkhp.betreuungsboerse.net
 

Berufsbegleitende Teilzeitausbildung

An der Berufsbildende Schulen des Landkreises Hameln-Pyrmont Elisabeth-Selbert-Schule Fachschule Sozialpädagogik Die Weiterbildung gliedert sich in zwei Ausbildungsabschnitte von jeweils 1,5 Jahren mit je drei Halbjahren. Reguläre Stundentafel der Fachschule Sozialpädagogik lt. BbS-VO Unterrichtsfächer mit Gesamtwochenstunden des zweijährigen Bildungsganges Berufsübergreifender Lernbereich (16) Deutsch/Kommunikation Fremdsprache/Kommunikation Politik Naturwissenschaften Mathematik Religion Berufsbezogener Lernbereich – Theorie (42) Der Unterricht im berufsbezogenen Lernbereich – Theorie wird in Modulen vermittelt. Module – Klasse 1 Entwicklung professioneller Perspektiven Diversität und Inklusion Professionelle Entwicklungs- und Bildungsbegleitung Pädagogische Arbeit mit Gruppen Professionelle Begleitung von Bildungsprozessen I Optionale Lernangebote Module – Klasse 2 Netzwerkarbeit und Qualitätsentwicklung Individuelle Lebenslagen Professionelle Begleitung von Bildungsprozessen II Erziehungs- und Bildungspartnerschaften Optionale Lernangebote Berufsbezogener Lernbereich – Praxis (3) Planung und Reflexion der Praktischen Ausbildung Durchführung der praktischen Ausbildung Während des Bildungsganges wird zusätzlich die praktische Ausbildung von insgesamt 600 Zeitstunden in geeigneten sozialpädagogischen Einrichtungen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene durchgeführt. Die praktische Ausbildung erfolgt in zwei Tätigkeitsbereichen mit Menschen in verschiedenen Altersstufen (0-3, 3-6, 6-10, 10-14, 14-21, über 21). Der formlosen schriftlichen Bewerbung sind folgende Unterlagen beizufügen: Anmeldebogen (bei der Schule abholen bzw. von der Homepage herunterladen) lückenloser, tabellarischer Lebenslauf beglaubigte Kopien aller Abschlusszeugnisse Nachweis eines Arbeitsvertrags von mind. 12,5 Std. in einem sozialpädagogischen Arbeitsfeld 1 Lichtbild (in Ausweisgröße ca. 2,5 x 3,8 cm) ein frankierter (mit 1,45 €; an Sie selbst adressierter) Rückantwortumschlag Nachweis über den Immunschutz laut Biostoffverordnung (Formular im Sekretariat erhältlich) ein aktuelles erweitertes Führungszeugnis Anmeldungen richten Sie bitte an die: Elisabeth-Selbert-Schule Abteilung Sozialpädagogik Langer Wall 2 31785 Hameln Telefon (0 51 51) 9 37 80 Telefax (0 51 51) 93 78 50 www.elisabeth-selbert-schule.de Auskünfte zu dieser Schulform erteilt Frau Hoffmann am Standort Langer Wall: E-Mail: s.hoffmann@ess-hameln.de

Teilzeit-Qualifizierung zur Kindertagespflegeperson

Der Ausbau von verlässlichen und qualitativ hochwertigen Kinderbetreuungsmöglichkeiten ist für viele Eltern Voraussetzung für die eigene Berufs- und Erwerbstätigkeit. In Zusammenarbeit mit dem Landkreis Hameln-Pyrmont und dem Jobcenter führt IMPULS gGmbH die Qualifizierung zur Kindertagespflegeperson nach dem Lehrplan des Deutschen Jugendinstituts (DJI) durch. Dieses schließt mit dem Zertifikat des Tagespflege Bundesverbandes Kindertagespflege e.V. ab und ist damit bundesweit anerkannt. Die Teilnehmerinnen erwerben grundlegende pädagogische und psychologische Kenntnisse, trainieren Kommunikationsverhalten und Strategien zur Schlichtung von Konflikten und erlernen Sofortmaßnahmen zum Umgang mit kleinen Verletzungen und Haushaltsunfällen. sie setzen sich mit kindgemäßem Spielzeug, Büchern und Medien auseinander und erwerben ein Repertoire an spannenden Beschäftigungsangeboten für ihre Schützlinge, die sie im Rahmen eines begleitenden Praktikums in Kindertagesstätten erproben können. auf diese Weise werden sie fit gemacht für die verantwortungsvolle erfüllende Tätigkeit als Kindertagespflegeperson. Unterrichtszeiten: Mo-Mi 8.30 - 12.45 Uhr Praktikum: Do-Fr ca. 8.00 - 13.00 Uhr Weitere Informationen erteilt: Katharina Duflot, Tel.: 05151 9821-67 Impuls, Ohsener Str.106, 31789 Hameln

Reingefallen - die "Na gut"-Falle klassische Erziehungsfallen

Details zum Kurs R106590HM der VHS Hameln - Kursnummer - R106590HM - Titel - Reingefallen - die "Na gut"-Falle - Status - Anmeldung möglich - In Zusammenarbeit mit dem ev. Kita-Verband Hameln-Pyrmont / offen für alle pädagogischen Fachkräfte Im Laufe der Erziehung stoßen wir immer wieder auf viele Fragen und Irrtümer: - Müssen Kinder alles aufessen? - Dürfen wir Kindern wirklich Medikamente verabreichen? - Müssen wir kranke Kinder aufnehmen? - Sollte die Eingewöhnungszeit von Kindern 4 Wochen andauern? - Sind Eltern wirklich die Fachkräfte ihrer Kinder? Nicht selten fühlen wir uns dann verunsichert - ist meine Erziehung richtig oder mache ich doch etwas falsch? So haben sich über Jahrzehnte etliche Missverständnisse verfestigt, die uns das Leben unnötig schwer machen. Ziele: Das Ziel dieser Weiterbildung besteht darin, sicherer im Umgang mit Eltern und Kindern zu werden und die Teilnehmerinnen darin zu bestärken, dass sie sich als professionelle Fachkräfte fühlen. Inhalte: - Aufzeigen unterschiedlicher Erziehungsirrtümer in der Arbeit mit Kindern und Eltern - Angemessener Umgang mit Irrtümern und Mißverständnissen - Gesonderter Schwerpunkt: Gesunde Abgrenzung in der pädagogischen Arbeit, um nicht zu erschöpfen - wir sind nicht für alles verantwortlich! - Keine Ermäßigung möglich. - Außenstelle - Hameln - Termin - Mi. 05.09.2018 - Veranstaltungstage - Do - Dauer - 1 Termin - Details zur Dauer - Uhrzeit - 09:00 - 16:00 - Stunden - 8 - Kosten - 55,00 EUR - Abmeldeschluss - 28.08.2018 - Maximale Teilnehmerzahl - 20 - Dozent(en) • Rupf, Thomas - Kursort(e) •Hameln; VHS-Haus; 311 - Sedanstr. 11 31785 Hameln

Machtkämpfe der Kinder

Details zum Kurs R106591HM der VHS Hameln - Kursnummer - R106591HM - Titel - Machtkämpfe der Kinder - Status - Anmeldung möglich - In Zusammenarbeit mit dem ev. Kita-Verband Hameln-Pyrmont / offen für alle pädagogischen Fachkräfte Machtkämpfe zwischen Kindern und Erwachsenen kommen weit über die Trotzphase hinaus vor. Beim Machtkampf kann keiner gewinnen: Setzen wir unsere Macht durch, geht die gute Beziehung zum Kind verloren; setzen Kinder ihren Willen durch, verlieren wir unsere Autorität. Ist das wirklich so? Was ist, wenn sich Konfliktsituationen häufen und man daran erschöpft? In dem Vortrag sollen auf humorvolle Art Möglichkeiten aufzeigt werden, den alltäglichen Machtkämpfen mit kleinen und großen Kindern gelassener zu begegnen. Ziel ist es, für sich selbst geeignete Wege zu finden, diese Situationen geschickt zu meistern. - Keine Ermäßigung möglich. - Außenstelle - Hameln - Termin - Do. 08.11.2018 - Veranstaltungstage - Mi - Dauer- 1 Termin - Details zur Dauer - Uhrzeit - 09:00 - 16:00 - Stunden - 8 - Kosten - 55,00 EUR - Abmeldeschluss - 30.10.2018 - Maximale Teilnehmerzahl - 20 - Dozent(en) • Rupf, Thomas - Kursort(e) •Hameln; VHS-Haus; 311 - Sedanstr. 11 31785 Hameln