Ein Service der Internetpräsenz http://lkhp.betreuungsboerse.net
 

Berufsbegleitende Teilzeitausbildung

An der Berufsbildende Schulen des Landkreises Hameln-Pyrmont Elisabeth-Selbert-Schule Fachschule Sozialpädagogik Die Weiterbildung gliedert sich in zwei Ausbildungsabschnitte von jeweils 1,5 Jahren mit je drei Halbjahren. Reguläre Stundentafel der Fachschule Sozialpädagogik lt. BbS-VO Unterrichtsfächer mit Gesamtwochenstunden des zweijährigen Bildungsganges Berufsübergreifender Lernbereich (16) Deutsch/Kommunikation Fremdsprache/Kommunikation Politik Naturwissenschaften Mathematik Religion Berufsbezogener Lernbereich – Theorie (42) Der Unterricht im berufsbezogenen Lernbereich – Theorie wird in Modulen vermittelt. Module – Klasse 1 Entwicklung professioneller Perspektiven Diversität und Inklusion Professionelle Entwicklungs- und Bildungsbegleitung Pädagogische Arbeit mit Gruppen Professionelle Begleitung von Bildungsprozessen I Optionale Lernangebote Module – Klasse 2 Netzwerkarbeit und Qualitätsentwicklung Individuelle Lebenslagen Professionelle Begleitung von Bildungsprozessen II Erziehungs- und Bildungspartnerschaften Optionale Lernangebote Berufsbezogener Lernbereich – Praxis (3) Planung und Reflexion der Praktischen Ausbildung Durchführung der praktischen Ausbildung Während des Bildungsganges wird zusätzlich die praktische Ausbildung von insgesamt 600 Zeitstunden in geeigneten sozialpädagogischen Einrichtungen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene durchgeführt. Die praktische Ausbildung erfolgt in zwei Tätigkeitsbereichen mit Menschen in verschiedenen Altersstufen (0-3, 3-6, 6-10, 10-14, 14-21, über 21). Der formlosen schriftlichen Bewerbung sind folgende Unterlagen beizufügen: Anmeldebogen (bei der Schule abholen bzw. von der Homepage herunterladen) lückenloser, tabellarischer Lebenslauf beglaubigte Kopien aller Abschlusszeugnisse Nachweis eines Arbeitsvertrags von mind. 12,5 Std. in einem sozialpädagogischen Arbeitsfeld 1 Lichtbild (in Ausweisgröße ca. 2,5 x 3,8 cm) ein frankierter (mit 1,45 €; an Sie selbst adressierter) Rückantwortumschlag Nachweis über den Immunschutz laut Biostoffverordnung (Formular im Sekretariat erhältlich) ein aktuelles erweitertes Führungszeugnis Anmeldungen richten Sie bitte an die: Elisabeth-Selbert-Schule Abteilung Sozialpädagogik Langer Wall 2 31785 Hameln Telefon (0 51 51) 9 37 80 Telefax (0 51 51) 93 78 50 www.elisabeth-selbert-schule.de Auskünfte zu dieser Schulform erteilt Frau Hoffmann am Standort Langer Wall: E-Mail: s.hoffmann@ess-hameln.de

Teilzeit-Qualifizierung zur Kindertagespflegeperson

Der Ausbau von verlässlichen und qualitativ hochwertigen Kinderbetreuungsmöglichkeiten ist für viele Eltern Voraussetzung für die eigene Berufs- und Erwerbstätigkeit. In Zusammenarbeit mit dem Landkreis Hameln-Pyrmont und dem Jobcenter führt IMPULS gGmbH die Qualifizierung zur Kindertagespflegeperson nach dem Lehrplan des Deutschen Jugendinstituts (DJI) durch. Dieses schließt mit dem Zertifikat des Tagespflege Bundesverbandes Kindertagespflege e.V. ab und ist damit bundesweit anerkannt. Die Teilnehmerinnen erwerben grundlegende pädagogische und psychologische Kenntnisse, trainieren Kommunikationsverhalten und Strategien zur Schlichtung von Konflikten und erlernen Sofortmaßnahmen zum Umgang mit kleinen Verletzungen und Haushaltsunfällen. sie setzen sich mit kindgemäßem Spielzeug, Büchern und Medien auseinander und erwerben ein Repertoire an spannenden Beschäftigungsangeboten für ihre Schützlinge, die sie im Rahmen eines begleitenden Praktikums in Kindertagesstätten erproben können. auf diese Weise werden sie fit gemacht für die verantwortungsvolle erfüllende Tätigkeit als Kindertagespflegeperson. Unterrichtszeiten: Mo-Mi 8.30 - 12.45 Uhr Praktikum: Do-Fr ca. 8.00 - 13.00 Uhr Weitere Informationen erteilt: Katharina Duflot, Tel.: 05151 9821-67 Impuls, Ohsener Str.106, 31789 Hameln

Erste Hilfe am Kind

Welche Symptome sind charakteristisch für welches Krankheitsbild? Welche Unterschiede gibt es bei der Anwendung zur Ersten Hilfe eines Erwachsenen? Wie lebensbedrohlich kann Fieber sein? Diese und weitere Fragen werden in diesem Kurs beantwortet. Fr., 25.01. 18 Uhr - 21 Uhr & Sa., 26.01. 9 Uhr - 16 Uhr Die Kosten pro Teilnehmer betragen 30 €. Für das gemeinsame Buffet am Samstagmittag, bitten wir etwas mitzubringen. Die Anmeldungen ist sowohl im evangelischen Familienzentrum unter 05156/7856926 oder evfa-coppenbruegge@web.de und beim Waldkindergarten Coppenbrügge unter 0177/6341968 oder kontakt@ithkinder.de möglich. Dies ist eine Kooperationsveranstaltung der DLRG Coppenbrügge, dem Waldkindergarten Coppenbrügge und dem Evfa – evangelisches Familienzentrum Coppenbrügge und dem Kinder- und Familienservicebüro.

Pubertät: "Loslassen" - Veränderung der Elternrolle-

Seit der Geburt unserer Kinder passen wir auf sie auf und beschützen sie. Genau das wollen Jugendliche in der Pubertät von ihren Eltern nicht mehr. Sie sehnen sich danach, ihre eigenen Erfahrungen zu machen und selbstständig zu werden. Das kann dazu führen, dass jugendliche frech, verletzend und ablehnend gegenüber den Eltern auftreten. Dann wiederum verhalten sie sich plötzlich ganz anders, wollen sich beispielsweise bei den Eltern ankuscheln wie früher. Die Stimmung kann wahnsinnig schnell umschwenken, so dass Eltern gar nicht wissen, woran sie sind. Sie fühlen sich hilflos, enttäuscht und wütend. an diesem Abend soll es die Gelegenheit geben, sich dem schwierigem Thema "Pubertät" anzunähern, um möglicherweise gestärkt, mit Anregungen neuen Ideen nach Hause zu gehen ... Mittwoch den 06.02.2019, 19:00 - 20:30 Uhr in der Erziehungsberatungsstelle LK Hameln-Pyrmont, Herrmannstr. 10, 31785 Hameln. Referentin: Imke Bartels, Dipl. Psychologin - Anmeldung ist nicht erforderlich - Kosten: keine - Weitere Informationen: 05151 9033535

"Spiel, Entwicklung & Lernen bei Kindern"

jeder von uns hat gespielt, sich weiter entwickelt und viel gelernt in seiner Kindheit. Die zusammenhänge und die Bedeutung von Spiel für die Entwicklung und das lernen werden in den ersten 50 Minuten aufgezeigt. Nach einer kurzen Pause stehen noch ca. 50 Minuten für Fragen sowie eine Diskussion / Gespräch zur Verfügung. Freitag 01. 03.2019, 17:00 - 19:00 Uhr in der Erziehungsberatungsstelle LK Hameln-Pyrmont, Herrmannstr. 10, 31785 Hameln. Referent: Imo Stührcke, Heilpäd. B.A. - Anmeldung ist nicht erforderlich - Kosten: keine - Weitere Informationen: 05151 9033535

Einladung zur Kinderschutz-Reflexions-Gruppe (KSRG)

Sehr geehrte Tagesmütter und Tagesväter Wir, das Team der Beratungsstelle „Sexueller Missbrauch und Gewalt“ des Deutschen Kinderschutzbundes OV Hameln e.V., sind für den Landkreis Hameln – Pyrmont zuständig für die Risikoeinschätzungen bezüglich Kindeswohlgefährdung nach §8a SGB VIII. In unterschiedlichen Fortbildungen, Beratungen & anderen Kontakten, haben wir im letzten Jahr verhäuft einen großen Bedarf nach Austausch und Reflexion zum Thema Kinderschutz feststellen können. Aus diesem Grund möchten wir Ihnen an dieser Stelle unsere „Kinderschutz-Reflexions-Gruppe“ (KSRG) anbieten, um Ihnen Raum zu geben, sich mit anderen Tagespflegepersonen auszutauschen, Erfahrungen weiterzugeben und Ideen für den eigenen beruflichen Alltag zu sammeln. Begleitet wird diese, drei Mal jährlich stattfindende Gruppe, von einer „insoweit erfahrenen Fachkraft nach §8a SGB VIII“ aus der Beratungsstelle. Die Teilnahme ist kostenlos und begrenzt auf max. 20 Teilnehmer/innen. Wir bitten Sie daher im Vorfeld um verbindliche Anmeldung. Die Termine sind am: 11.03.2019 von 16:00 - 18:00 Uhr 01.07.2019 von 16:00 – 18:00 Uhr 14.11.2019 von 16:00 – 18:00Uhr Veranstaltungsort: Deutscher Kinderschutzbund OV Hameln e.V., Fischbecker Straße 50, 31785 Hameln Bitte melden Sie sich bis zum 05.03.2019 für den ersten Termin per E-Mail unter ksb.hameln@web.de an. Mit freundlichen Grüßen Monique Gruppe & Nele Berger

Raus aus der Brüllfalle

Mittwoch, den 22.05. 2019 von 19.00 bis 21.00 Uhr Viele Eltern machen im Alltag die Erfahrung, dass ihre Kinder nicht auf das reagieren, was man ihnen sagt. Sie verweigern sich, werden wütend, traurig oder bockig. Schnell steckt man in einer Spirale von Schimpfen, Meckern, Nörgeln. Keiner fühlt sich damit wohl. Mit Hilfe des Films „Die Brüllfalle“ wollen wir aufzeigen, wie Eltern anders mit Kindern umgehen können. Offene Fragen können nach dem Film diskutiert werden. Referenten: Eckhard Meier und Regine Vietmeyer Die Veranstaltung ist kostenlos und offen für Jedermann! Veranstaltungsort: Erziehungsberatungsstelle des Landkreises Hameln-Pyrmont Hermannstr. 10 31785 Hameln Tel: 05151/903-3535